Asetra Kaviar

Acipenser Gueldenstaedtii

Versettenreicher kaviar mit einem kräftigen nussigen Geschmack

Geschichte

Der Russische Stör oder auch Osietra-Stör genannt stammt ursprünglich aus dem Schwarzen Meer, dem Asowsche Meer und dem Kaspischen Meer. Aufgrund der Fortschritte in der Aquakulturhaltung kann er heute auch in einem kontrollierten Umfeld auf der ganzen Welt gezüchtet werden.

Seinen Namen verdankt er dem Naturforscher Johann Anton Güldenstädt. Ein typisches Exemplar besitzt einen langgestreckten und spindelförmigen Körperbau mit einer relativ kurzen Schnauze und vier bartähnlichen Barteln an der Unterseite. Der Rücken, seine Flanke und Bauch sind von 5 Längsseitigen Knochenschilder geschützt. Ein ausgewachsener Osietra-Stör kann bis zu 50 Jahre alt werden und erreicht eine Größe von 2,35 m mit einem Gewicht von über 100 kg. Somit gehört er zu den mittelgroßen Stören. Zu seinen Hauptnahrungsquellen gehören am Boden lebende Mollusken, kleinere Fische und Krebstiere.

Besonders wohl fühlt sich diese Art von Stören bei einer Wassertemperatur von 12 bis 24 °C und nahe am Meeresboden in tieferen Gewässern. Sein einsiedlerisches Verhalten ändert er nur, um sich fortzupflanzen. Der männliche Russische Stör erreicht seine Geschlechtsreife mit einem Alter von 7 bis 11 Jahren und die Weibchen erst nach 11 bis 15 Jahren. Männliche Störe dieser Gattung laichen alle 2 bis 3 Jahre und die Weibchen nur alle 4 bis 6.

Kornmerkmale

Der Acipenser Gueldenstaedtii, wurde bereits zur Zeit der Schah sehr geschätzt. So wurde der Kaviar von sehr alten Weibchen auch Almas Kaviar genannt dem Schah vorbehalten. Heutzutage wird der Stör auf der ganzen Welt gezüchtet. Aufgrund der unterschiedlichen Wassereigenschaften von Regionen entwickeln sich die Fische und damit der Rogen trotz gleicher Wasserqualität und gleichem Futter unterschiedlich. Wir beziehen unseren Kaviar aus diesem Grund aus unterschiedlichen Regionen und können sehr spezifisch auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen. Der Rogen ist in unterschiedlichen Größen, Härtegraden und Farben verfügbar. Die Farbschattierungen reichen von braun, über grau zu tiefschwarz. Wenden Sie sich gerne an uns damit wir mit Ihnen zusammen den perfekten Kaviar für Ihr Portfolio finden können.

 

GUECN

Geschmack

 

Der Rogen des Acipenser Gueldenstaedtii sticht unter seinen Artgenossen heraus aufgrund seines nussigen und kräftigen Geschmacks. Wie auch bei dem Farbspektrum sind die Geschmacksrichtungen bei diesem Kaviar sehr facettenreich und wir können aufgrund unterschiedlicher Lieferanten sehr gut auf Ihre individuellen Bedürfnisse eingehen. Dank des starken Eigengeschmackes des Kaviars, lässt sich dieser mit einer Vielzahl von Gerichten kombinieren, ohne seinen Stellenwert zu verlieren.

 

Andere Produkte

Konnten wir ihr Interresse wecken dann sehen sie sich auch unsere anderen Produkte an

Acipenser Schrenkii

Acipenser Ruthenus

Acipenser Transmontanus

Schrenkii X Dauricus